Nahrung für die Atmung

5 Lebensmittel, die gute Nahrung für die Atmung bzw. die Lunge sein sollen

Da die Lunge gleichgesetzt wird mit der Atmung, ist gute Nahrung für die Lunge auch Nahrung für die Atmung. Wenn du mit Atemtherapie, Atemreisen, Pranayama oder Hypno Breath beginnst, können diese Lebensmittel deinen Weg unterstützen. Besonders bei (ehemals) starken Rauchern, oder nach Lungenkrankheiten kann die gesunde Ernährung dazu beitragen, dass sich die Lunge schneller regeneriert oder weniger anfällig ist.

Wenn du deinem Atmungsorgan etwas Gutes tun willst, schenke ihm möglichst oft diese gesunde Nahrung: Petersilie, rohen Knoblauch, Wasser, Brokkoli oder Brokkolisprossen, Äpfel und Tomaten.

Nahrung für die Atmung: Wasser, Petersilie, Knoblauch, Brokkoli, Tomaten, Äpfel

Petersilie: mehr als die Deko auf der Käseplatte

Petersilie gilt einerseits als harntreibend, und damit entwässernd. . Sie ist eines der Lebensmittel mit dem höchsten Apigenin-Anteil. Wissenschaftler fanden heraus, dass die Flavoniodverbindung Apigenin ein wirksamer Krebsschutz ist. Petersilienblätter enthalten überdurchschnittlich viel Vitamine und Mineralien, z.B. Beta-Carotin und Folsäure, Vitamin C, Flour, und jede Menge Kalium.

Chlorophyll trägt zur Blutreinigung und Blutbildung bei, unterstützt Nieren und Leber bei der Entgiftung. Jeder, der Knoblauch isst, und auf den Mundgeruch verzichten möchte, kann ihn durch den Genuss roher Petersilie einschränken oder verhindern.

Die ätherischen Öle der Petersilie verleihen ihr die Fähigkeit, krebserregende Stoffe, die wir über die Luft aufnehmen (zum Beispiel Zigarettenrauch), zu neutralisieren. Aus diesem Grund gilt die Petersilie wohl auch als vorbeugendes Mittel gegen Lungenkrebs. 

Gesund ernähren mit rohem Knoblauch

Roher Knoblauch gilt vielen Völkern als Versicherung gegen Krankheiten und für ein langes Leben. In diesem Lebensmittel finden wir Allicin. Allicin (in allen Zwiebelgewächsen vorhanden), kann laut britischen Forschern Bakterien den Garaus machen, die Lungenkrankheiten und Atemwegserkrankungen wie zystische Fibrose auslösen. Es soll bereits helfen, zweimal in der Woche rohen Knoblauch zu essen, um das Risiko von Lungenkrebs zu reduzieren. Allicin wirkt außerdem als Radikalfänger und Cholesterin-senkend, insbesondere auf LDL-Cholesterin.

Knoblauch ist fester Bestandteil der Mittelmeer-Küche und wird besonders in warmen Ländern geschätzt. Knoblauch mit Olivenöl gemixt ist im Kühlschrank einige Tage haltbar und würzt jede herzhafte Mahlzeit. Gleichzeitig kann die Mischung Lunge und Herz schützen.

Wasser ist Leben – und auch unsere Lunge besteht zu 80% aus Wasser

gesund essen für die Atmung und Hypno Breath
Warmes wasser trinken- Nahrung für die Atmung

Sind wir dehydriert, ist es auch die Lunge. Sie kann nur optimal funktionieren, wenn unser ganzer Körper optimal mit Wasser versorgt ist. Gerade Menschen, die zu Asthma-Anfällen neigen, sollten immer genug Wasser trinken. Am besten eignet sich warmes, mineralarmes Wasser ohne Kohlensäure.

Warmes Wasser trinken hat viele Vorteile: auf nüchternen Magen bringt es morgens unseren Stoffwechsel in Schwung. Kurz vor dem Essen einige Schlucke warmes Wasser trinken kann das Abnehmen unterstützen. Schleim wird durch warmes Wasser schneller aus dem Körper transportiert. Gleichzeitig enspannt die Kombination aus Flüssigkeit und Wärme.

Warmes Wasser ist das preiswerteste Detox-Programm, dass man sich wünschen kann.

Brokkoli – nicht nur gesunde Nahrung für die Atmung

Wissenschaftler von der Johns Hopkins School of Medicine haben herausgefunden, dass der in Brokkoli enthaltene sekundäre Pflanzenstoff Sulforaphan in der Lage ist, das heilende Gen wieder zum Laufen zu bringen. Besonders hohe Konzentrationen finden wir in Brokkolisprossen. Aus Brokkolisprossen gemixte Smoothies sollen sogar die durch Smog eingeatmeten Schadstoffe unschädlich machen. Brokkoli reguliert das NRF2-Gen hoch, welches die Zellen vor Schadstoffen und Toxinen schützt.

Das Senföl Sulforaphan aktiviert in den Zellen Entgiftungs-Enzyme. Diese sorgen dafür, dass Schadstoffe kein Unheil anrichten und sie verringern die Tumor-Entstehungsrate. Senföle (Glukosinolate) und Flavonoide zählen zu den sogenannten sekundären Pflanzenstoffen. Sie sind in Brokkoli reichlich enthalten. Das Magnesium entspannt, was sich besonders beim Luftanhalten im Hypno-Breath positiv bemerkbar machen könnte.

Äpfel und Tomaten können die Lunge regenerieren

Leuchtend rot und gut für die Lunge: Tomaten sind besonders wertvoll für Ex-Raucher. Der natürliche Rückgang der Lungenfunktion innerhalb eines Zeitraums von zehn Jahren verlief bei ehemaligen Rauchern langsamer, wenn ihre Ernährung frische Tomaten und Früchte, besonders Äpfel, enthielt.

Wissenschaftler führen die Schutzwirkung auf die im Obst enthaltenen Flavonoide zurück, die eine antioxidative Wirkung haben. Tomaten sind besonders reich an Lycopen, das zu den Carotinoiden gehört. Die Nahrungsmittel könnten bei Rauchern möglicherweise die Reparaturvorgänge unterstützen, zu denen es nach dem Raucherstopp in den Lungen kommt. Das berichtete das Ärzteblatt.

Ab und an mal einen Apfel zu essen wird allerdings nicht ausreichen als Nahrung für die Atmung. „Ein Apfel am Tag hält den Doktor fern“ – so sagt das Sprichwort. Für Ex-Raucher und leidenschaftliche Hpyno-Breath-Anhänger können die täglichen Äpfel und Tomaten, auch als Smoothie oder frischer Saft, jedenfalls nicht schaden. Probieren geht über studieren – beim täglichen Luft anhalten merkt jeder schnell, was ihm gut tut und was nicht.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.